Zum Inhalt springen

22. November 2016: SPD Lehrte begrüßt Einrichtung einer „ständigen Vertretung" der Leitung in den Kindertagesstätten

Die SPD Lehrte unterstützt die Ratsvorlage von Bürgermeister Klaus Sidortschuk, mit der sogenannte „ständige Vertretungen“ der jeweiligen Leitungen in den Lehrter Kindertagestätten eingerichtet werden.

Sobald den entsprechenden Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeitern diese Funktion übertragen worden ist, haben sie z. B. mehr Zeit zur Verfügung für die Zusammenarbeit mit den Eltern und für Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung. Da die ständige Vertretung dann durch eine andere Erzieherin in der Gruppenarbeit vertreten werden muss, wird der Personalschlüssel hier ebenfalls aufgestockt.

„Unter dem Strich wird dieser Beschluss zu einer weiteren Qualitätsverbesserung sowohl in den städtischen Einrichtungen als auch in den Kitas in freier Trägerschaft führen, freut sich SPD-Ortsvereinsvorsitzender Bodo Wiechmann. „Die zusätzlichen Kosten von 250.000 Euro pro Jahr sind daher gut angelegtes Geld.“

SPD-Vorstandsmitglied Ekkehard Bock-Wegener, der auch Sprecher der SPD im Lehrter Jugendhilfeausschuss ist, ergänzt: „Lehrte gehört damit zu den ersten Kommunen, die diese in der letzten Tarifrunde von Gewerkschaften und kommunalen Arbeitgebern vereinbarten Regelung in bester Form umsetzt. Das begrüßen wir sehr.“

Vorherige Meldung: ‚Lehrte-Abend‘ der SPD zum Thema „Verkehrswege“

Nächste Meldung: SPD Lehrte bestätigt Wiechmann als Vorsitzenden

Alle Meldungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.