Zum Inhalt springen

3. Mai 2009: Leben und Wohnen im Alter in Lehrte

“Leben und Wohnen im Alter in Lehrte“, diese Überschrift trägt ein Antrag, den die Fraktionen von SPD und Bündnis 90/DIE GRÜNEN in den Lehrter Rat einbringen werden. Wichtigster Inhalt ist die geplante Einrichtung eines Seniorenbüros in der Altentagesstätte Goethestraße. Dieses Büro soll Anlaufstelle für alle Verbände, Vereine und Initiativen sein, die sich auch jetzt schon zum Wohle der älteren Bürgerinnen und Bürger engagieren.
Folgen soll dann im Dialog mit den ehrenamtlich Tätigen und interessierten älteren Menschen die Entwicklung eines Konzeptes für ein bedarfsgerechtes Angebot für die Seniorinnen und Senioren in der Stadt und in den Ortsteilen. „Es soll zunächst eine Bestandsaufnahme geben,“ so SPD-Fraktionschef Hans Ahrens. „Wir wollen wissen, wo es Angebote und Hilfen bereits gibt und wo eventuell ergänzt werden muss.“ In einem weiteren Antragspunkt geht es um das bürgerschaftliche Engagement der älteren Generation. „Die Einrichtung eines Seniorenbeirates wäre eine Möglichkeit, die im Rahmen der Konzeptentwicklung geprüft werden soll,“ so Ronald Schütz, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen. Beide Fraktionen sind sich einig, dass die Einrichtung des Seniorenbüros angesichts der demografischen Entwicklung ein notwendiger Schritt ist. Daher wird die Verwaltung gebeten aufzuzeigen, in welcher Höhe Personal- und Sachkosten erforderlich sind.

Vorherige Meldung: SPD diskutiert in der Alten Schlosserei über das „soziale Europa“

Nächste Meldung: SPD eröffnet neues Bürgerbüro

Alle Meldungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.