Zum Inhalt springen
220712 Schulneubauten Website Foto: SPD Lehrte

12. Juli 2022: SPD Lehrte fordert schnellstmögliche Realisierung der Schulneubauten in Lehrte-Süd und Lehrte-Mitte

Aus gegebenem Anlass bekräftigt die SPD Lehrte in einer gemeinsamen Erklärung von Fraktion und Partei die Unterstützung für eine schnellstmögliche Umsetzung der Großinvestitionen für IGS und Realschule in Lehrte-Süd und das Gymnasium in Lehrte-Mitte.

Die Schulleitungen hatten in einem Schreiben an alle Ratsmitglieder die Sorge geäußert, diese großen Bauvorhaben könnten u.a. wegen der Kostenexplosionen am Baumarkt, Mangel an Baustoffen und steigender Zinsen verschoben werden.
Dazu
erklärt der schulpolitische Sprecher der SPD Fraktion Thomas Diekmann: "Verschieben, abwarten und die weitere Entwicklung beobachten kommt für uns nicht in Frage. Alle schul- und bildungspolitischen Beschlüsse sind gefasst. Wir fordern eine schnellstmögliche Umsetzung auch unter den deutlich erschwerten Bedingungen.
Moderne, leistungsfähige Schulen sind ein bedeutender Standortfaktor und wichtig für den Bildungserfolg. Die SPD setzt die finanzielle Priorität auf diese beiden Großprojekte."

Der
gültige Doppelhaushalt 2022/23 und die mittelfristige Finanzplanung der Stadt Lehrte gehen bisher von mindestens 150 Millionen Euro Investitionsbedarf aus. Aufgrund der sehr ungünstigen Marktentwicklung und der Folgen durch den Ukrainekrieg sei dieser Ansatz mit Sicherheit zu niedrig.
Bodo
Wiechmann, OV-Vorsitzender und finanzpolitischer Sprecher der SPD Fraktion, erläutert die SPD Position. "Bildung hat höchste Priorität, das gilt nicht nur in Worten, dem müssen die Taten folgen. Jede Verzögerung der Umsetzung kostet die Stadt Lehrte pro Monat mindestens eine halbe Million Euro. Es muss unbedingt weitergehen und zwar schnell. Deshalb haben wir bereits im letzten Jahr Vorschläge zur Beschleunigung eingebracht, bisher leider ohne Erfolg.Mit der Umsetzung der Großinvestitionen ist die Belastungsgrenze der Stadt Lehrte allerdings erreicht."

Vorherige Meldung: SPD im Dialog

Nächste Meldung: Steffen Krach; Präsident der Region Hannover, in Lehrte

Alle Meldungen