Zum Inhalt springen

19. Mai 2016: SPD Ahlten will Straßen sicherer machen

[SPD Ahlten] Die SPD Ahlten möchte den Straßenverkehr im Ort sicherer machen. Gemeinsam mit der Bevölkerung sollen nicht nur die Wege zur Grundschule und zu den Kindergärten in den Blick genommen werden, sondern alle betroffenen Straßen. Dabei geht es der SPD-Abteilung insbesondere um überhöhte Geschwindigkeiten von Autofahrern im größten Lehrter Ortsteil.

„Wer Ahltener Straßen kennt, bemerkt immer wieder an bestimmten Stellen augenscheinlich zu schnell fahrende Verkehrsteilnehmer. Das Risiko steigt noch, wenn sich rund um den Ort Staus gebildet haben und Ahlten als Ausweichstrecke herhalten muss“, sagt der örtliche SPD-Vorsitzende Timo Bönig. Aktuell bittet seine Partei darum bereits auf Facebook um Hinweise, wo es nach Ansicht der Bevölkerung regelmäßig zu überhöhten Geschwindigkeiten kommt. Zzt. beklagen sich die Anwohner im Kleifeld und der Hannoverschen Strasse über zu schnelles Fahren in der Tempo 30 Zone.

Um möglichst schon in der Ortsratssitzung am 26. Mai auf die erhaltenen Informationen Bezug nehmen zu können, bittet die Ahltener SPD um Mitteilung weiterer solcher Straßenbereiche. Hinweise nimmt sie gerne über die E-Mail-Adresse vorstand@spd-ahlten.de oder weiterhin über ihren Facebook-Account entgegen.

20160519 Pm Sicherheitahlten 480x
Einige Straßen in Ahlten, wie hier die Hannoversche Straße, werden gerne bei Stau als Abkürzungen benutzt. Dabei wir nur leider oft das Tempolimit missachtet. (Foto: Norbert Schuster)

Vorherige Meldung: Aktuelle Position der Stadtratsfraktionen von SPD und Grünen zur Entwicklung an den weiterführenden Schulen in Lehrte

Nächste Meldung: Erfolgreiche Aktion der Lehrter SPD-Frauen zum SPD-Wahlprogramm

Alle Meldungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.