Zum Inhalt springen
Foto: SPD Ahlten

20. Oktober 2016: SPD Ahlten begrüßt Planung des Neubaugebietes, mahnt aber auch Berücksichtigung der Infrastrukturanforderungen an

Anlässlich der erfreulichen aktuellen Weichenstellung für eine weitere Wohnbauentwicklung in Lehrtes größtem Ortsteil spricht sich die Ahltener SPD deutlich dafür aus, dass mit den Planungen für die Errichtung eines Neubaugebietes auch die Planungen für den Erhalt der derzeit guten Infrastruktur einhergehen müssen.

Bereits in der letzten Ortsratssitzung Ende September forderte Martina Schuster, Sprecherin der Ahltener SPD im Ortsrat, nicht nur konkret auf die ausreichende Versorgung mit KiTa-Plätzen und Schulräumen zu schauen. Es müsse auch sichergestellt werden, dass die in der Schule derzeit aktiven Vereine alternative Räume angeboten bekommen, sollte das Schulgebäude insgesamt nur noch für schulische Zwecke herangezogen werden können. „Zwar geht Schule vor, aber das darf am Ende nicht dazu führen, dass wichtige und etablierte Vereinsarbeit dadurch unterbunden oder auch nur erheblich beeinträchtigt wird.“, erklärt die Ortsratsfraktion der SPD Ahlten.

Die Ahltener SPD bekommt Rückendeckung von der SPD Fraktion im Lehrter Stadtrat. So hat deren Fraktionsvorsitzender in der Ratssitzung am 20.10.2016 ebenfalls hervorgehoben, dass die Infrastruktureinrichtungen bei den anstehenden Planungen von Baugebieten jedenfalls mit einzubeziehen sind. Auch die Forderungen nach Erweiterungen solcher notwendigen Einrichtungen werden mit getragen.

Die Ahltener SPD geht so weit, dass sie nun die schon lange in Rede stehende Errichtung des "Hauses der Vereine" oder einer entsprechenden Einrichtung fordert, in dem neben mehreren Vereinen auch die Jugendarbeit in Ahlten untergebracht werden sollte. Hierfür gibt es nicht nur Bedarf, sondern auch einen Platz: zwischen der neuesten Kindertagesstätte im Ort und dem Feuerwehrübungsplatz.
„Wir dürfen nicht erst reagieren, wenn wir erkennen, dass Räume für Vereins- oder Jugendarbeit fehlen.“, meint Timo Bönig, Vorsitzender der SPD Ahlten. „Es ist gut zu wissen, dass auch die Ahltener CDU unsere Überlegungen aufgegriffen hat und teilt.“, ergänzt Bönig, nach entsprechenden Erklärungen der CDU im Ortsrat und im Rat der Stadt Lehrte.

„Die sehr begrüßenswerten Anstrengungen zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums sollten nicht durch etwaig mangelnde Infrastruktur vor Ort getrübt werden. Wir werden daher den weiteren Beratungsprozess kritisch begleiten und unsere Forderungen bei Bedarf wiederholen“, schließt die SPD Fraktion im Ortsrat Ahlten (sowohl in aktueller wie auch in zukünftiger Besetzung) einstimmig.

Baugebiet480x Foto: SPD Ahlten

Vorherige Meldung: SPD Lehrte-Kernstadt: Lehrter SPD setzt sich für eine einvernehmliche Lösung mit dem Kleingärtnerverein „Feierabend e.V“ bei Einleitung des Bauleitverfahrens ein

Nächste Meldung: SPD Fraktion bestätigt Bodo Wiechmann als Fraktionsvorsitzenden

Alle Meldungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.