Zum Inhalt springen
Spitzenteam KW2021 Foto: SPD Lehrte
Das Spitzenteam der Lehrter SPD: Maren Thomschke, Hans-Jürgen Licht, Petra Drescher und Thomas Diekmann (v.l.n.r.)

23. Juni 2021: Lehrter SPD will wieder stärkste Fraktion werden

Maren Thomschke und Petra Drescher führen Wahlbereichslisten an!
In einer Versammlung im Kurt-Hirschfeld-Forum haben die Mitglieder des Lehrter SPD Ortsvereins am vergangenen Freitag die Kandidierenden-Listen für die anstehende Kommunalwahl festgelegt und ihr Wahlprogramm beschlossen.

Beide Listen werden von erfahrenen Kommunalpolitikerinnen angeführt: Für die Lehrter Kernstadt steht SPD-Fraktionsvorsitzende Maren Thomschke auf Platz eins, für die Ortsteile die Sievershäuserin Petra Drescher. Auf Platz zwei folgen für die Kernstadt Hans-Jürgen Licht, der seit anderthalb Jahren zusammen mit Maren Thomschke die SPD-Fraktion führt, und für die Ortsteile der Hämelerwalder Thomas Diekmann.

Ortsvereinsvorsitzender Dr. Bodo Wiechmann zum Wahlziel der Lehrter Sozialdemokrat*innen: „Wir treten mit einem hochmotivierten, kompetenten Team an. Unser Ziel ist, weiterhin die stärkste Fraktion im Stadtrat zu stellen. Wir wollen nicht nur die aktuellen SPD-Ortsbürgermeisterstellen verteidigen, sondern möglichst neue hinzuzugewinnen.“

SPD ist treibende Kraft im Stadtrat

Fraktionsvorsitzender Hans-Jürgen Licht betont die Rolle der SPD als treibende Kraft im Lehrter Stadtrat. „Im Verlauf der Covid-19-Pandemie hat die SPD-Fraktion maßgeblich dazu beigetragen, dass zwei solide und zukunftsfeste Haushaltspläne verabschiedet wurden und 10 Millionen Euro mehr Kreditrahmen für Investitionen, zum Beispiel in Kitas, Schulen und Feuerwehrhäuser, zur Verfügung stehen“, erinnert Licht.

Darüber hinaus seien die Fortschreibung des Klimaschutzaktionsprogramms und Verbesserungen für den Radverkehr auf den Weg gebracht worden. Zu den jüngsten, für Lehrte bedeutsamen sozialdemokratischen Initiativen, zähle auch der Rats-beschluss, dass die Beiträge für den Straßenbau von den Anliegern künftig auch in Raten gezahlt werden kann.

Mit Blick auf die neue Wahlperiode bekräftigt Bodo Wiechmann: „Wir haben die Personen, und wir haben ein Programm, das unseren Gestaltungsanspruch auch für die Zukunft untermauert!“

Wahlprogramm mit fünf Kernthemen

Das einstimmig beschlossene sozialdemokratische Wahlprogramm steht unter der Überschrift „Gut leben in Lehrte“. Es konzentriert sich auf fünf Kernthemen, denen in den nächsten Jahren ein besonderes Gewicht zukommen soll.

1. Bildung

Unter der Überschrift „Gut leben in Lehrte – mit modernen Schulen und Kitas“ werden zentrale Forderungen u. a. zur Verbesserung der Personalsituation in den Kindertagesstätten sowie zur Neu- und Umgestaltung der Schulzentren in Lehrte zusammengefasst.

2. Verkehr

Mit „Gut leben in Lehrte – sicher und einfach unterwegs im Verkehr“ ist das zweite Kernthema betitelt. Hier stellen die Sozialdemokrat*innen die Formulierung „Brücken bauen“ in den Mittelpunkt und weisen darauf hin, dass viele Wege in Lehrte sowie in und zwischen den Ortsteilen für alle nicht-motorisierten Verkehrsteilnehmer*innen oft beschwerlich sind. Brücken für zu Fuß Gehende und Radfahrende können hier nach ihrer Überzeugung ein Teil der Lösung sein, indem sie besonders unübersichtliche Knotenpunkte einfach „überspannen“ – zum Beispiel die Kreuzungen an der Berliner Allee. Gleichzeitig seien Brücken auch ein Symbol für neue Verbindungen: So solle das Wohngebiet in Lehrte-Nord besser an das Zentrum angeschlossen werden.

3. Wirtschaft

„Gut leben in Lehrte – mit attraktiven Arbeitsplätzen von der Ausbildung bis zur Rente“ lautet der Titel für das dritte Kernthema. Im Mittelpunkt des Programms steht die besondere Förderung von ausbildungsfreundlichen Betrieben und die Weiterentwicklung der Lehrter Wirtschaftsförderung.

4. Klima- und Umweltschutz

Die Bedeutung des Umwelt- und Klimaschutzes auch und gerade für eine Kommune wie Lehrte wird mit dem Titel „Gut leben in Lehrte – nachhaltig, fortschrittlich, generationengerecht“ betont. Die SPD setzt sich ein für den generationengerechten Ausbau des bestehenden Klimaschutzaktionsprogramms und will die Senkung von klima- und gesundheitsschädlichen Emissionen erreichen. Auch eine „Solaroffensive“ und ein Bürger*innen-Windrad stehen auf der Agenda, denn die Energiewende müsse auf allen Ebenen vorangetrieben werden.

5. Teilhabe und Integration

„Gut leben in Lehrte – miteinander, füreinander, sicher“ steht im sozialdemokratischen Wahlprogramm für die besondere Stellung des gesellschaftlichen Zusammenhaltes. So sollen alle Akteure, die sich für ein lebenswertes Lehrte einsetzen, besonders gestärkt werden – genannt werden u.a. Ehrenamtliche in Vereinen vor Ort, aber auch Einrichtungen wie der Präventionsrat in Lehrte oder Kulturschaffende. Um die Menschen in Lehrte wieder zusammenzubringen, schlagen die Sozialdemokrat*innen zudem die Schaffung neuer „Orte der Begegnung“ vor, z.B. Grillplätze, Bürgergärten oder Treffpunkte für Jugendliche.

SPD-Fraktionsvorsitzende Maren Thomschke fasst zusammen: „Die Lehrter SPD tritt mit ihrem Wahlprogramm und ihren Kandidat*innen an, um gemeinsam mit den Lehrter*innen die bevorstehenden Herausforderungen in Sachen Mobilitätswende, Klimaschutz und Digitalisierung dort anzugehen, wo sie zuerst spürbar sind: in der eigenen Kommune. Dabei bilden zentrale Werte wie Solidarität und Respekt die Grundlage für unser Handeln. Wir tragen Lehrte im Herzen!“

Anlagen

- Gut leben in Lehrte – Wahlprogramm für die Kommunalwahl 2021

- Wahlbereichslisten Lehrte Kernstadt und Ortsteile

- Vorstellung der Spitzenkandidat*innen auf den Plätzen 1 und 2

Download Format Größe
2021 06 18 SPD OV Lehrte Wahlbereichslisten PDF 62,7 KB
2021 06 23 Vorstellung Spitzenteam PDF 220,3 KB

Vorherige Meldung: SPD Lehrte-Kernstadt: Antragsstellung für das Sofortprogramm „Perspektive Innenstadt!“ prüfen

Nächste Meldung: SPD Aligse, Kolshorn, Röddensen konzentriert sich auf die Stadtratswahlen

Alle Meldungen

Neuer Kommentar