Zum Inhalt springen
Auf seiner jüngsten Vorstandssitzung haben sich die Lehrter Sozialdemokraten mit den Ergebnissen der Unternehmensbefragung am Wirtschaftsstandort Lehrte beschäftigt, die die Stadt Lehrte gemeinsam mit dem Stadtmarketing durchgeführt hatte (die Ergebnisse waren kürzlich veröffentlicht worden). Die Befragung hat mit einer außerordentlichen hohen Rücklaufquote von 33% einen hinreichenden Aussagewert, um politische Handlungsfelder zu identifizieren. In einer ersten Analyse kommt die Lehrter SPD zu dem Ergebnis, dass die Befragungsergebnisse zum Angebot an qualifizierten Arbeitskräften und qualifizierten Auszubildenden vertieft werden müssen. Es sei eine große Überraschung, dass für beide Themenfelder von den Befragten nur eine befriedigende Lage benannt werde. Angesichts der herrschenden Arbeitslosigkeit und des Mangels an Ausbildungsplätzen müsse unbedingt verstanden werden, wie es zu diesen Bewertungen kommt. Dazu seien Detailanalysen notwendig. Inzwischen liegen diese Detailanalysen der Lehrter SPD vor und sollen in einer weiteren Sitzung diskutiert und bewertet werden, um danach die nächsten Schritte zu beschließen. SPD Vorsitzender Burkhard Hoppe erklärte hierzu: Wir begrüßen sehr die Initiative der Stadt und des Stadtmarketing und werden uns intensiv mit den verschiedenen Handlungsfeldern befassen. Letztlich geht es darum, den Standort Lehrte zum Wohle der Bürger und der Gemeinschaft zu stärken.
Download Format Größe

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.