Zum Inhalt springen
Grundschule Ahlten Foto: Timo Bönig, SPD Ahlten
Foto von der Grundschule Ahlten, Außenbereich

17. April 2020: Änderungen bei der Betreuung von Grundschulkindern? - Eltern sollten sich jetzt informieren!

(SPD Ahlten) - Das 2017 eingeführte Lehrter Nachmittagsangebot an Grundschulen, an dem laut Stadtverwaltung derzeit etwa 700 Kinder an 6 Schulen im Stadtgebiet teilnehmen, ist erkennbar ein Erfolgsmodell. Die Stadtverwaltung hat nun Vorschläge gemacht, mit denen demnach Personalkosten eingespart und Einnahmen aus Elternbeiträgen erhöht werden könnten.

Das 2017 eingeführte Lehrter Nachmittagsangebot an Grundschulen, an dem laut Stadtverwaltung derzeit etwa 700 Kinder an 6 Schulen im Stadtgebiet teilnehmen, ist erkennbar ein Erfolgsmodell. Die SPD Lehrte setzt sich deshalb dafür ein, dass das als Projekt gestartete Programm in den Regelbetrieb geht.

Aus Sicht der Ahltener SPD ist das Ziel der Einführung von LeNa an der Grundschule Ahlten ebenfalls erstrebenswert. „So können wir verschiedenen Bedarfen von Eltern nach Früh- und/ oder Spätbetreuung nachkommen“, sagt Timo Bönig, Mitglied im Ortsrat Ahlten und im Rat der Stadt Lehrte. Die Frühbetreuung wird von 7-8 Uhr angeboten und der Spätdienst von 15.30 bis 17 Uhr.

„Als Vater von drei Kindern ist mir der Bedarf bekannt und ich halte viel davon, den Eltern Angebote zu machen, die ihnen eine möglichst große und niederschwellige Flexibilität geben.“, ergänzt Mike Hoppmann, ebenfalls SPD-Ortsratsmitglied in Ahlten.

Die Stadtverwaltung hat mit den Vorlagen 023/2020 und 24/2020 nun Vorschläge gemacht, mit denen demnach Personalkosten eingespart und Einnahmen aus Elternbeiträgen erhöht werden könnten.

Die Haushaltslage der Stadt Lehrte, die – ohne die Corona-Krise – für keinen der ernsthaft agierenden Kommunalpolitiker eine Überraschung gewesen sein kann, führt natürlich dazu, dass verschiedene Ideen zur Kostensenkung und Einnahmenerhöhung geprüft werden.

„Bei der Bildung und bei den „Kleinen“ zu sparen und damit die Eltern zu belasten, die im Arbeitsleben flexibel sein müssen, ist aber der falsche Weg“, sagt Timo Bönig.

„Wir haben Neubaugebiete im Ort ausgewiesen, gerade auch um junge Familien in den Ort zu holen. Jetzt die Kosten für die Eltern von Grundschulkindern zu erhöhen ist nicht in unserem Sinn“, ergänzt Dirk Holsten, Sprecher der SPD im Ortsrat Ahlten.

Der Vorschlag der Verwaltung sieht auch vor, die Hürde der Einrichtung einer Frühbetreuung zu erhöhen. Erst ab mindestens 10 Kindern, die die Frühbetreuung nutzen würden, soll sie überhaupt angeboten werden; bisher war die Grenze bei 5 Kindern.

Ob und inwieweit diese Änderungen Effekte auf der Einnahmen- oder Ausgabenseite haben und inwieweit sie tatsächlich Eltern belasten, ist gerade für Ahlten noch offen, da LeNa noch nicht an der Ahltener Grundschule läuft.

„Wir stehen hinter dem Projekt LeNa und würden uns freuen, wenn wir auch Ahltener Eltern die Angebote entsprechend machen könnten“, sagen die Ahltener Sozialdemokraten.

Da die Vorlagen nicht vor der am 06.05.2020 avisierten Ratssitzung in einer Ahltener Ortsratssitzung thematisiert werden, empfehlen die Ahltener Sozialdemokraten allen interessierten Eltern, sich die Vorlagen anzusehen, die über die Internetseite der Stadt Lehrte, im Ratsinformationssystem verfügbar sind und auch Fragen zu stellen. Die Ahltener SPD ist sehr gerne auch zu diesem Thema ansprechbar. Informationen zum Thema werden über die Internetseite der SPD Ahlten und über den entsprechenden Facebookauftritt erreichbar gemacht.

Wer sich lieber bei einem Spaziergang informiert, dem empfehlen wir einen Blick in den SPD Infokasten am Buswartehäuschen neben dem Imbiss „Jupiter“.

Am 20.04. findet zudem die Sitzung des Jugendhilfeausschusses und am 23.04.2020 die Sitzung des Schulausschusses statt, jeweils um 17 Uhr, im Kurt-Hirschfeld-Forum in Lehrte. Bei beiden Sitzungen werden die entsprechenden Vorlagen nach aktueller Tagesordnung vorgestellt und diskutiert.

Da aufgrund der Corona-Situation dort jedoch nur eine begrenzte Anzahl von 20 Zuschauern Einlass bekommen wird, sollten ggf. Absprachen zwischen interessierten Betroffenen erfolgen, die gerne teilnehmen würden. Selbstverständlich informiert aber auch die SPD Ahlten gerne weiterhin zu dem Thema.

Vorherige Meldung: Die Stadt muss handlungsfähig bleiben! Rot grün rote Ratsmehrheit legt beschlussreifen Haushalt vor

Nächste Meldung: Stadt entscheidet nicht über Rückkehr der Schüler*innen

Alle Meldungen