Konjunkturpaket II - Chancen für Lehrte

Bodo Wiechmann
 

Inzwischen ist klar, dass das Konjunkturpaket II für Niedersachsen einen Gesamtumfang von 1,2 Milliarden Euro haben wird.

Die Lehrter Sozialdemokraten begrüßen die Schwerpunktsetzung im Bildungsbereich und bei der Infrastruktur. Auch in Lehrte ist weiterer Handlungsbedarf bei baulicher und energetischer Sanierung von Schulgebäuden und Schulsporthallen, wofür das Paket Mittel vorsieht. Ebenso wäre eine beschleunigte Schaffung weiterer Krippenplätze erstrebenswert.

Allerdings dürfe die Landesregierung den gesteckten Rahmen nicht zu sehr einengen, damit die gewünschten kommunalen Investitionen zügig und zielführend realisiert werden können.

Dazu führt der SPD Vorsitzende Bodo Wiechmann aus: „ Glücklicherweise hat die Stadt Lehrte einige durchgeplante, ausführungsreife Projekte für den Förderbereich. Wir gehen davon aus, dass die Stadtverwaltung die notwendigen Vorbereitungen trifft, damit Förderanträge sofort gestellt werden können, wenn das Antragsverfahren abschließend festgelegt ist.“

So könne letztlich eine allgemein schwierige Lage auch neue Chancen vor Ort eröffnen.

Verfügbare Downloads Format Größe
Mitteilung: Konjunkturpaket II - Chancen für Lehrte PDF 48 KB
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.