Neuer Vorstand der SPD-Abteilung Lehrte-Kernstadt – Bock-Wegener als Vorsitzender bestätigt

 

Auf ihrer Jahreshauptversammlung am 15. Mai 2018 haben die Mitglieder der SPD-Abteilung Lehrte-Kernstadt einen neuen Vorstand gewählt. Im Amt bestätigt wurden Ekkehard Bock-Wegener als Vorsitzender, Rolf Sill als Kassierer und Gerrit Schröter als stellvertretender Vorsitzender. Der bisherige Beisitzer Reent Stade wurde ebenfalls zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Als Besitzerinnen und Beisitzer fungieren nunmehr Hermann Buchholz, Hubertus Dieh, Burkhard Hoppe, Daniel Karg, Petra Kläve, Hans-Jürgen Licht, Jovica Petrovic, Astrid Stolze und André Tepper.

SPD Abteilungsvorstand Lehrte 2018Foto: SPD Lehrte

Von links nach rechts: Ekkehard Bock-Wegener, André Tepper, Hermann Buchholz, Rolf Sill, Hubertus Dieh, Hans-Jürgen Licht, Astrid Stolze, Gerrit Schröter, Reent Stade, Burkhard Hoppe, Jovica Petrovic (es fehlen Petra Kläve und Daniel Karg)

SPD-Landtagsabgeordnete Thordies Hanisch informierte zudem über aktuelle Themen der Landespolitik. Ein wichtiges Thema waren dabei die aktuell geplanten Änderungen des Kita-Gesetzes. Diese sehen vor, dass die Kommunen von August an keine Elternbeiträge mehr erheben dürfen und dass das Land dafür höhere Personalkostenzuschüsse zahlt. Außerdem soll die vorschulische Sprachförderung in die Kindertagesstätten verlagert werden.

Die Mitglieder der SPD-Abteilung begrüßten sowohl die geplante Beitragsfreiheit als auch die Verlagerung der Sprachförderung. "Dies darf aber keinesfalls zu Lasten der Qualität in den Kitas und der Arbeitsbedingungen der dort Beschäftigten gehen!", appellierte Abteilungsvorsitzender Ekkehard Bock-Wegener an die Landesregierung. Im Gegenteil müsse das Land mehr als bisher tun auch für Qualitätsverbesserungen, für einen besseren Fachkraft-Kind-Schlüssel und für mehr Verfügungszeiten für die Fachkräfte.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.