Kontinuität und Innovation im Vorstand der Ahltener SPD

 

Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung der SPD Abteilung Ahlten haben die anwesenden Mitglieder auch die turnusmäßigen Vorstandswahlen abgehalten. Der Vorstand besteht für die kommenden zwei Jahre aus insgesamt 10 Personen.

 

Den geschäftsführenden Vorstand bilden Timo Bönig (Vorsitzender), Dirk Holsten und Mike Hoppmann (beide stellvertretende Vorsitzende), Norbert Schuster (Schriftführer) und Volker Daude (Kassierer). Martina Schuster, bis zur Neuwahl stellvertretende Vorsitzende der Abteilung, hatte ihr Amt zur Verfügung gestellt und wechselt auf einen Platz als Beisitzerin, gemeinsam mit den weiteren Beisitzern Günter Friedrich, Frank Lüders, Carsten Voß und Ulrich Voß.

„Wir freuen uns besonders, dass wir auch zwei neue Mitglieder für eine Position im Vorstand gewinnen konnten.“, kommentiert Bönig nach der Wahl. „Schön, dass wir „frischen Wind“ im Vorstand bekommen, gepaart mit der Erfahrung längjähriger Mitglieder. Die aktiven Mitglieder der Abteilung sind darüber hinaus einfach ein tolles Team“,so Bönig weiter, mit Blick auf seine bisherigen Jahre in der Abteilung.

Die SPD Ahlten sieht sich gut aufgestellt, alle Herausforderungen anzunehmen, die sich in Ahlten und für Ahlten politisch ergeben. Dazu gehören die aktuell geplanten Neubaugebiete natürlich ebenso, wie alle anderen örtlichen Belange, wie Straßensanierungen, Jugendarbeit und die Förderung von Vereinen und anderen aktiven Gruppen. Auch solche Themen waren natürlich Gesprächsstoff bei der Jahreshauptversammlung, neben diversen Planungen für das kommende Jahr.

Vorstand2018 480x

Der Vorstand der SPD Ahlten, v.l.: Martina Schuster, Günter Friedrich, Carsten Voß, Timo Bönig, Mike Hoppmann, Ulrich Voß, Dirk Holsten, Frank Lüders, Volker Daude und Norbert Schuster

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 
Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.