Frauensachen – Schönes aus zweiter Hand

 

Erster SPD-Frauenflohmarkt im Fachwerkhaus am Am Samstag, 25.Feburar 2017, von 15 bis 18 Uhr.

Am Samstag, 25.Feburar 2017, findet von 15 bis 18 Uhr im Fachwerkhaus Lehrte zum ersten Mal ein Frauenflohmarkt statt. Unter dem Motto „Frauensachen - Schönes aus zweiter Hand“ wollen die Initiatorinnen Maren Thomschke und Manuela Peier eine nachhaltige Alternative zu Schränken voller ungetragener Kleidung bieten.

„Einerseits können sich viele Frauen vor Klamotten kaum retten, andererseits zieht man doch immer wieder dieselben Lieblingsteile an“, fassen die beiden Frauen ihre Erfahrungen zusammen. „Gleichzeitig haben wir heutzutage aber auch oft ein Problem damit, immer wieder neue Stücke zu kaufen, die häufig unter fragwürdigen Bedingungen hergestellt wurden und zudem ja auch noch viel Geld kosten“, erläutert Peier das Konzept weiter.

Daher sollen auf dem Frauenflohmarkt, der von den Lehrter SPD-Frauen unterstützt wird, gut erhaltene Mode zu fairen Preisen angeboten und erworben werden können. „So können wir auch ein Zeichen setzen gegen den bestehenden Konsumwahnsinn in unserer Überflussgesellschaft – und das alles an einem hoffentlich sehr netten Nachmittag mit Kaffee und Kuchen!“ ergänzt Thomschke weiter.

Ab sofort werden Anmeldungen per Mail (frauenfloh@spd-lehrte.de) oder telefonisch (01577 6805668 ) entgegen genommen: für 3,- € pro Meter kann vorhandene Tischfläche  gemietet werden (max. 2 Meter pro Person), Kleiderständer können nach Absprache mitgebracht werden.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.